HOME     ÜBER MICH     THERAPIEN     KONTAKT     VERANSTALTUNGEN     TERMINANFRAGEN     INFO 
 
 
 
 

Allergien müssen nicht sein !

Allergien sind erworben. Also können sie auch wieder verschwinden. Wenn ein Mensch mit 15 oder mit 40 Jahren Symptome einer Allergie aufweist, so heißt das, er ist 15 oder 40 Jahre mit dem Allergen zurecht gekommen, es verursachte keine Beschwerden. Erdbeeren, Haselnüsse, Blütenpollen oder andere Allergene wurden gegessen oder kamen in Kontakt mit dem Menschen und wurden vertragen bis zum Ausbruch der "Allergie". Dieselben Stoffe waren bisher unschädlich, das zeigt, dass sich die Reaktion des Organismus auf diese Stoffe verändert hat. Diese Reaktionslage kann man wieder normalisieren.
Da Menschen nach einer entsprechenden Behandlung nicht mehr "allergisch" reagieren, zeigt auch, dass das Allergen nicht die eigentliche Ursache für den Ausschlag, die roten, tränenden Augen, die laufende Nase usw. ist.

Allergie heißt "anders reagieren" (als andere).
Dieser nichtssagende Begriff ist schon eine Andeutung, dass diese Störung nicht genau zugeordnet werden kann. Immerhin wird in anderen Fällen z.B. von einer Leberentzündung oder einer Armfraktur gesprochen.

Abwehr-/Immunmaßnahmen finden im Eiweißstoffwechsel statt.
Der Mensch hat ein Immunsystem, auch Abwehrsystem oder Abwehrkraft genannt. Dieses spielt sich im Eiweißbereich, im Eiweißstoffwechsel ab. Der Organismus schaut sich Alles, was von außen in Kontakt mit ihm tritt, genau an. Er entscheidet: Freund oder Feind und reagiert entsprechend mit Abwehr oder nicht. Diese Abwehr findet z.B. in Lymphorganen, in bestimmten Hautzellen und durch Blutzellen statt.
Menschen, Tiere und Pflanzen haben einen "Personalausweis", an dem man sieht: ich bin eine Birkenpolle, ich bin Gras, ich ein Rind usw.. Diese Erkennung findet im Eiweißbereich statt, durch ganz typische Eiweißanordnung für diese Art. Der Organismus paßt nun dieses fremde Eiweiß sich selbst an oder bekämpft es, wie z.B. Bakterien, Viren
.

Die Reaktionslage hat sich geändert.
Der Eiweißstoffwechsel kann überlastet werden durch die immensen Mengen (siehe Tabelle) tierischen Eiweisses, die heutzutage in der modernen westlichen Welt verzehrt werden. Hinzu kommt, dass mit Fleisch- und Milchprodukten artfremdes Eiweiß aufgenommen wird. Das artfremde Eiweiß muß im Eiweißstoffwechsel dem eigenen Eiweiß angepaßt werden (= Stoff-Wechsel). Das und die mengenmäßige Zunahme überlasten den Eiweißstoffwechsel, also auch das Immunsystem, es kommt zu herabgesetzter Abwehrleistung ( –> häufige Infekte) und zu falschen Immunreaktionen (–> Allergie, Neurodermitis, Ekzem). Das Immunsystem reagiert nun plötzlich auf z.B. Erdbeeren, die sowohl für die Ernährung vorgesehen sind, als auch bisher vertragen wurden.

Der Eiweißstoffwechsel kann wieder in Ordnung gebracht werden.
Eine Ausleitung der Eiweißdepots und negativer Stoffwechselprodukte ist mit Arzneien, physikalischen- und Ernährungsmaßnahmen möglich. Ebenso werden in dieser biologischen Behandlung der Stoffwechsel und die Selbstheilungskräfte des Organismus angeregt und unterstützt. In Folge davon funktioniert das Immunsystem wieder ordnungsgemäß, die Symptome verschwinden.
Das Allergen löst dann keine Beschwerden mehr aus.

Allergien müssen nicht sein !

Zunahme des Verzehres von Fleisch und Fleischprodukten (in Deutschland)

 
 
pro Kopf/Jahr 1814 1890 1980 2005
  14kg 12kg 90kg 60kg
 

Zunahme des Verzehres von Fleisch und Milchprodukten (in Deutschland)

1200% pro Kopf/Jahr 1890 - 1980



 
 
Finanzberatung, Versicherungen   www.finanzconsulting.de
Handwerkerservice Haus, Garten etc. www.mr-tausendsassa.com
Öko-Baustoffe   www.oeko-baustoffhandel.de
Werbe-Unternehmensberatung  www.e-y-s.de
Apotheke www.apopassau.de
   
Apotheken in meiner Nähe Andreas Apotheke      Passau - Grubweg
Schulberg Apotheke   Passau - Grubweg
Sonnen Apotheke        Salzweg